Freitag, 25. Dezember 2009

Eierlikör oder Kaffeelikör ....herstellen


Zutaten:Eierlikör
10 Eigelb
500g Puderzucker
250ml Sahne oder Kondensmilch 10%
1 Vanilleschote
1/2 Liter Doppelkorn oder Rum ( oder halb und halb)

PS. für den Kaffeelikör nehme ich 3Teelöffel löslichen Bohnenkaffe und rühre ihn mit 2 Eßl. heißem Wasser an, kalt unter die Masse geben.

so geht es:
Eigelb, Zucker und Vanilleschote zu einer cremigen Masse schlagen und die restlichen Zutaten hinzugeben. Nun alles im Wasserbad aufschlagen, aufpassen die Masse darf nicht kochen sonst gerinnt das Eigelb und alles ist verdorben. Wenn die Masse angezogen hat sofort inFlaschen abfüllen. Die Masse wird auch beim abkühlen noch fester.
Bis dann Adelheid





Kommentare:

Dinkelhexe hat gesagt…

Das ist doch etwas für meine Mutter. Sie liebt Eierlikör. Danke fürs Rezept.
Ich wünsche Dir schöne Weihnachtstage ohne Stress.
Liebe Grüße, Renate

das schneiderlein hat gesagt…

Fohe Weihnachten :-)

erna-riccarda hat gesagt…

Auch wenn manche Eierlikör für altmodisch halten, aber er ist immer köstlich.
Danke für Dein Rezept!
LG von Erna

Peppels Design hat gesagt…

Huhu liebe Adelheid,

Dankeschön für das tolle Rezept und für das tolle Brötchen Rezept:o)))
Ich hoffe Ihr hattet ein schönes Weihnachtsfest und rutscht gut ins neue Jahr*winkewinke*

GGLG
Tina

Kirstin hat gesagt…

Oh, wie lecker, liebe Adelheid! Danke für das Rezept! Meine Omi hat früher auch immer Eierlikör und Mokkalikör hergestellt - da durfte ich als Kind auch mal naschen. Und noch heute liebe ich es!

Liebste Grüße schickt dir Kirstin

Andrea hat gesagt…

Oh, Eierlikör!!! Der darf Weihnachten bei uns nie fehlen! Eine Flasche wird immer nieder gemacht (schäm) und jedes mal nehme ich mir vor mal wieder einen selbst zu machen. Aber wer sagt das er nur zu Weihnachten schmeckt... ich glaub ich mach mich mal an Dein Rezept...

GGLG Andrea

s'Wuseli hat gesagt…

Selbstgemachte Liköre sind immer etwas besonderes! Freu mich immer über neue Varianten!
Starte gut ins neue Jahr!
Liebe Grüße
Gabi

Dinkelhexe hat gesagt…

Hallo Adelheid,
da bin ich 4 Jahre später wieder hier und schreibe dein Eierlikör-Rezept nochmals auf.
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
Renate